Außenansicht mit See – Kloster Wald – Gymnasium – Intenat – Lehrwerkstätten
Menü
13.12.2022

Der dritte Advent in Wald

Wippidu-Weihnachtsspiel

Der Gaudete-Sonntag ist der dritte Adventssonntag im liturgischen Kalender der westlichen Christenheit – und das war auch der Einstieg für Schulseelsorgerin Andrea Wahl an diesem Sonntag in der Turnhalle des Klosters Wald. „Freut euch!“ sei das Motto und dies zeige sich auch schon auf dem Petersplatz in Rom, nämlich in Form der dortigen Krippe als Inbegriff der nahenden Weihnacht und als Hoffnungszeichen, dem Licht im Dunkeln. Die Krippe sei ein Zeichen dafür, sich zu verschenken. Und wie Gott sich verschenke, indem er herabsteige und zu uns Menschen komme, uns entgegenlächle in diesem kleinen Kind, so sollten auch wir jemandem ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, Geborgenheit geben.

Dazu gehöre auch, sich in die Gesellschaft zu geben. Wenn einer anfängt, machen nämlich oftmals viele mit. Und dies machte die Theater-AG der Fünft- und Sechstklässler mit ihrem Weihnachtsstück toll vor. Mit gemeinschaftlichem Zusammenstehen, Improvisation und Kreativität erweckten sie das wunderbare Märchen „Die kleinen Leute von Wippidu“ unter der Leitung von Corina Rues-Benz zum Leben. Dabei wurden sie von den Waldlerchen sowie den Musikerinnen und Herrn Herr unterstützt.

Und so zeigen uns die Jüngsten der Gesellschaft, wie wichtig Zivilcourage ist und dass es darum geht, sich für die kleinen Dinge einzusetzen, weil sie oft große Welle schlagen können. Wir freuen uns über die schöne Darstellung in unserer Turnhalle und nehmen diesen Impuls dankbar in die besinnliche Weihnachtszeit mit.

André Kiefer

zurück
Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg