Außenansicht mit See – Kloster Wald – Gymnasium – Intenat – Lehrwerkstätten
Menü
05.06.2019

Ein Traum in weiß

Vortrag der Urwälderin Fan Xia

Ist das nicht der Traum eines jeden Mädchens – sich das eigene Brautkleid selbst zu entwerfen? Das Klischee möchte es so. Aber dass hinter dem eigenen Laden nicht nur Romantik, sondern eine ganze Menge Fleiß, Schweiß und Tränen stecken, das erfuhren die Mädchen des Internats am 10. Mai.

Mit Fan Xia war eine Urwälderin des Abiturjahrgangs 2006 für einen Vortrag bei uns im Internat. Im Rahmen der Reihe „Gespräche im Kloster“ berichtete sie über ihren beruflichen Werdegang als Schneiderin und dessen bisherigen Höhepunkt: die Gründung ihres eigenen Labels für Brautmode. Die Mädchen hörten sehr gespannt und interessiert zu, denn auch unter ihnen befinden sich zahlreiche Schneiderlehrlinge. Auch viele unserer Schneidermeisterinnen kamen am Abend eigens in den Konventsaal, um zu hören, was aus ihrem ehemaligen Schützling geworden ist.

Fan Xia kam in Klasse 10 aus Shanghai ins Internat nach Deutschland, weil sie einmal „weiter weg von zu Hause sein“ wollte. Zunächst musste sie Deutsch lernen, da ihre bisherigen Kenntnisse bei Weitem nicht gereicht hätten, um an einer deutschen Schule das Abitur zu machen. Schon dabei wurde ihr klar, dass Fleiß sehr wichtig ist, um später auch erfolgreich zu werden.

Dass sie einmal Chefin werden möchte, wusste Fan Xia bereits im Alter von acht Jahren. Und so machte sie sich nach dem Abitur Schritt für Schritt auf den Weg. Nach Abschluss der Schneiderlehre erhielt sie nach drei Jahren Studium an einer privaten Modeschule in München ihr international anerkanntes Diplom als Modedesignerin.

In München war es auch, dass sie ihre erste Stelle als Designerin in einem Brautmodengeschäft antrat. Damals entbrannte bei ihr der Wunsch, ein eigenes Modelabel zu gründen.

Seit März 2013 nun ist sie stolze Besitzerin eines angesagten Brautmodengeschäfts in München. Unter dem Label „White Silhouette“ entwirft und verkauft sie eigene Kreationen, u.a. Abendmode, Accessoires, Sonnenbrillen und selbstverständlich Brautkleider. Inzwischen hat sie 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und möchte in näherer Zukunft ein zweites Geschäft eröffnen.

Es scheint so, als wäre hier doch ein Traum wahr geworden.

Text: Christian Mehrmann, Iris Johner
Fotos: Iris Johner

Infos:
https://www.fanxia-design.com
https://www.whitesilhouette.de

Wer Fan Xia in Aktion erleben möchte, sollte die Fernsehsendung „Zwischen Tüll und Tränen“ auf VOX einschalten, wo sie regelmäßig Gastauftritte hat.

 

zurück
Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg