Außenansicht mit See – Kloster Wald – Gymnasium – Intenat – Lehrwerkstätten
Menü
16.11.2022

Walder Lichtermeere

Der Martinstag, ein ganz besonderes Schulereignis

Das Jahr neigt sich allmählich seinem Ende zu, die Tage werden kürzer, die Nächte länger und Weihnachten beginnt sich schon abzuzeichnen. In dieser Zeit des Jahres verdient ein Heiliger besondere Beachtung: Sankt Martin – der Schutzpatron der Geflüchteten und Gefangenen, dem alljährlich am 11. November gedacht wird.

In diesem Jahr wurde der Martinstag regelrecht zelebriert: Um 17 Uhr versammelten sich Schülerschaft und Eltern, Geschwister, Freunde zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Wald im Posthof. Zunächst lauschten sie gemeinsam der Rede von Schulleiterin Heidi Linster, ehe die Viertklässlerinnen dann unter Regie von Theaterpädagogin Corina Rues-Benz die Martinsthematik in einem Schattenspiel eindrucksvoll darstellten. Mit Liebe zum Detail – drei Schülerinnen porträtierten die schnatternden Martinsgänse – und ansprechender Lichtoptik war das Stück ein echter Hingucker für die Besucher. Überdies unterstützten musizierende Schülerinnen und der Mitarbeiterchor, beides unter Leitung von Musiklehrer Martin Herr, das Geschehen und sorgten so mit Klängen und Gesang für Abwechslung.

Nach der kurzweiligen Darstellung wurden die mitgebrachten selbstgebastelten Laternen angezündet und die Schulgemeinschaft zog nach einigen feierlichen Worten der Schulseelsorger Andrea Hauber und Ulrich Schneider in einem großen Umzug unter Begleitung des Walder Orchesters um den Weiher. Die Feuerwehr sorgte für eine reibungslose Nutzung der Straßen – an dieser Stelle einen großen Dank dafür!

In der Zwischenzeit bereitete das Hausmeisterteam um Alexander Schlegel, welches nachmittags schon in kurzer Zeit eine Theaterbühne auf den Posthof gezaubert hatte, das große Martinsfeuer auf dem Kirchhof vor, sodass die Schulgemeinschaft und ihre Gäste bei Punsch und Kuchen, welchen Schülerinnen der elften Jahrgangsstufe verkauften, alles im gemeinsamen Austausch ausklingen lassen konnten.

Hoffen wir auf noch viele weitere gelungene Martinfeste an der Schule so wie dieses Jahr, die uns durch die anstehende dunkle Jahreszeit führen!

André Kiefer

zurück
Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg