Außenansicht mit See – Kloster Wald – Gymnasium – Intenat – Lehrwerkstätten
Menü
29.09.2022

St. Lioba-Tag 2022

… eine Walder Spezialität.

Für die Schulgemeinschaft im Kloster Wald ist der Lioba-Tag am 28. September immer ein besonderes Datum. An dem Tag wird das Andenken an die heilige Lioba gefeiert, auf deren Wirken die Gründung der Benediktinerinnen von der heiligen Lioba zurückgeht – der Orden, dessen Schwestern wiederum nach dem Zweiten Weltkrieg in einem verlassenen ehemaligen Zisterzienserinnenkloster in Wald eine Schule gründeten.

In diesem Jahr konnte die Feier endlich wieder vollumfänglich in Präsenz abgehalten werden. Dekan Stefan Schmid und Schulseelsorgerin Andrea Wahl lieferten dabei wertvolle Impulse. Über das Thema Soziale Medien führte Andrea Wahl zu der Frage hin, ob die Mädchen auch St. Lioba folgen würden – und legte anschließend deren Verdienste dar, um diese Frage klar mit einem modernen Ja beantworten zu können. Stefan Schmid griff den roten Faden seiner Vorrednerin auf und betonte, dass wir alle demnach „Follower“ von Jesus seien, weil es auch Lioba gewesen sei.

Im Folgenden gedachte der Dekan auch den Verstorbenen der Schul- und Hausgemeinschaft: Sr. Hildegard, Sr. Emerita, Frau Knoll und Frau Hänßler.

Überdies stellte sich in dem Gottesdienst auch eine neu gewählte Schülersprecherin vor. Bei der Wahl einen Tag zuvor hatte Amelie von Gagern aus der Klasse 10a die meisten Stimmen erhalten und wird nun die Interessen der Mädchen neben Charlotte Jacob aus der 10b und Svea Andresen aus Klasse 11 vertreten.

Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von Musiklehrer Martin Herr an der Orgel sowie Musikerinnen der Klassen 8 bis 12 an Geige, Cello und Blasinstrumenten.

Am Ende des Gottesdienstes wurde die Kommunion gespendet, anschließend verzehrten die Schüler- und die Lehrerschaft die beliebten Lioba-Schiffchen in ihren jeweiligen Klassen- bzw. im Lehrerzimmer.

André Kiefer

zurück
Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg