Außenansicht mit See – Kloster Wald – Gymnasium – Intenat – Lehrwerkstätten
Menü
20.03.2022

Ein Zeichen für den Frieden

Kloster Wald bezieht Stellung

Am 17. März sendete die Schulgemeinschaft am Kloster Wald ein Zeichen für den Frieden. Die Schülerinnen formten im Kirchhof des Klostergebäudes ein großes Peace-Zeichen und beteten gemeinsam für ein Ende des russischen Angriffskriegs in der Ukraine. Getreu dem Motto: „Wir stehen für Frieden“ sollte eine Botschaft der Versöhnung in die Welt gehen.

Begleitet von Musikerinnen unter der Leitung von Martin Herr, gestalteten Kolleg:innen der Fachschaft Religion eine kurze Andacht. Schülerinnen und Lehrkräfte formulierten Wünsche nach einer baldigen Waffenruhe und gedachten der Schicksale, die Gewalt und Eroberung mit sich bringen.

Gemeinsam beteten sie das Friedensgebet aus dem „Europakloster“ Gut Aich:

Allmächtiger, gütiger und barmherziger Gott,
mit allen Menschen guten Willens bitten wir
um den Frieden in dieser Welt.

Rühre Du die Herzen der Menschen an
und gib uns Gedanken des Friedens und der Versöhnung.
Erfülle Du die Menschen mit Ehrfurcht
vor dem Leben eines jeden Einzelnen,
vor dem Leben aller Völker, Religionen und Nationen
und vor dem Geschenk der Schöpfung.

Gib, dass der Wille zum Frieden den Hass überwindet
und Rache der Versöhnung weicht.
Lass die Menschen erfahren, dass sie alle Deine Kinder
und Geschwister sind, denen Du Deine Liebe schenkst.

Und lass uns selbst in dieser Liebe leben.
Gütiger Gott, mach‘ mich und alle Menschen
zum Werkzeug Deines Friedens!

 

Christian Mehrmann (Text und Fotos)

zurück
Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg