Außenansicht mit See – Kloster Wald – Gymnasium – Intenat – Lehrwerkstätten
Menü
12.09.2021

Und es geht schon wieder los

Eröffnung des neuen Schuljahres

An der Heimschule Kloster Wald hat das Schuljahr 2021/2022 begonnen – jedenfalls für die Lehrkräfte und alle weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Am Freitag vor dem ersten Schultag werden in der Eröffnungskonferenz alle Neuigkeiten und wichtigen Informationen für das kommende Schuljahr besprochen. Die Schulleitung um Hartwig Hils und Ingrid Langer unterrichtete die anwesenden Lehrkräfte und später die gesamte Belegschaft des Klosters unter anderem über wichtige Termine, technische Neuerungen, das aktuelle Hygienekonzept sowie personelle Veränderungen.

Beispielsweise gibt es neue Lehrkräfte an der Schule. Regina Bürk war bereits im letzten Schuljahr für einige Stunden da und unterrichtet nun Englisch und Erdkunde. Alexander Haage, der ebenfalls im vergangenen Schuljahr schon aushilfsweise unterrichtete, ist als neuer Mathematiklehrer tätig. Luisa Leible kommt frisch aus dem Referendariat und unterrichtet Biologie und Geschichte. Bianca Rauschenberger kommt für einige Stunden katholischen Religionsunterricht an die Schule und Stefan Spengler ist neu als Lehrer im Fach Bildende Kunst tätig.

Als neue Vertrauenslehrerin neben Philipp Dürr ist nun Tamara Jäkle im Amt. Sie werden gemeinsam die SMV bei ihren Vorhaben im kommenden Schuljahr tatkräftig unterstützen.

Mathias Utz von der Liebfrauenschule Sigmaringen wird während der Elternzeit von Ines Schramm als Beratungslehrer auch in Wald für die Schülerinnen ansprechbar sein.

Andrea Lichtenberger beendet nach fünf Jahren in Wald ihre Tätigkeit als Schulsozialarbeiterin. Da die Stelle nicht sofort nachbesetzt werden kann, übernimmt Andrea Hauber als Teil des Schulseelsorge-Teams einige der Aufgaben.

Zudem bereichern Simone Arnold, Marion Stroppel, Barbara Kahl, Nikolaus Günther, Leonie Kegel, Katja Brendel-Keller und Irene Neumann die Schule in Internat, Küche und Hauswirtschaft.

Auch im Konvent gibt es Neuerungen. Sr. Herrad, die elf Jahre lang den Schwestern in Wald als Oberin vorstand, übergab ihr Amt an Sr. Walburg, die aus dem Mutterhaus in Freiburg zurückkehrte. Da Sr. Chrysantha aus gesundheitlichen Gründen nach Freiburg-Günterstal umzog, sind es weiterhin vier Schwestern, die die Benediktinerinnen von St. Lioba in Wald repräsentieren.

Alle Mitarbeitenden der Heimschule Kloster Wald freuen sich auf die Schülerinnen und den Schulstart am 13. September. Hoffen wir, dass Jahr drei unter Pandemiebedingungen auch dank der Routinen (Maske, Tests, Lüften) und den Impfmöglichkeiten für Jugendliche ohne Wechsel- oder Fernunterricht auskommen kann.

Einen guten Start wünschen

Christian Mehrmann (Text) und Joachim Ott (Fotos)

zurück
Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg