Außenansicht mit See – Kloster Wald – Gymnasium – Intenat – Lehrwerkstätten
Menü
01.01.2019

Interna aus dem Internat

Nikolaus und Knecht Ruprecht zu Besuch

Das Internat ist ein kreativer Ort. Das muss man wohl, bei allem Tadel für den einen oder anderen Schabernack, auch zugestehen. Denn wo sonst käme man auf die Idee, bei nächtlichem Hunger Nudeln im Waschbecken zuzubereiten, aus Angst vor dem Feueralarm Popcorn in der Dusche herzustellen oder eine Pizza auf der Herdplatte aufzuwärmen? Wohlgemerkt auf einer Papierunterlage.

Diese und andere Begebenheiten sprachen der Nikolaus und sein Knecht Ruprecht am Nikolaustag bei ihrem Besuch im Internat an, um Süßes zur Belohnung zu verteilen und die Rute zur Strafe.

So mussten die Mädchen wieder daran erinnert werden,…

…warum es unvernünftig und gefährlich ist, auf einer Matratze wie auf einem Schlitten durch das Treppenhaus zu rutschen,

…dass nächtliche Fluchtversuche übers Fenster selten glimpflich enden,

…dass Trosthamster, bei aller guten Absicht, nichts im Internat verloren haben.

Doch wo es Tadel gibt, da soll auch gelobt werden. Denn im Internat engagieren sich zahlreiche Mädchen

-       für die Internatsgemeinschaft ganz allgemein

-       für den Schülerladen

-       für Spielkeller-Partys

-       als Ministrantinnen

-       oder für musikalische Begleitung von Gottesdiensten.

So zogen der Nikolaus und sein Knecht Ruprecht nach getaner Arbeit recht zufrieden wieder von dannen. Im Internat schien doch das Positive zu überwiegen. Und man könnte meinen, als fiele es ihnen fast schwer, nach all den Geschichten aus und über die Internatsgemeinschaft das Haus wieder zu verlassen – so freudig und gelöst war die Stimmung. Gelacht wurde viel an diesem Abend, und auch gesungen, sich gewundert, gratuliert oder erstaunt der Kopf geschüttelt.

Gern dürfen die Beiden nächstes Jahr wiederkommen und in der Zwischenzeit mal „ein Auge zudrücken“. Denn im Internat gilt wie woanders auch: wenn niemand zuguckt, sieht’s auch keiner ;)

Christian Mehrmann  

zurück
Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg