Außenansicht mit See – Kloster Wald – Gymnasium – Intenat – Lehrwerkstätten
Menü
06.12.2018

Zeit für Dankbarkeit

Besuch von Andrea Bogner-Unden, MdL

Es ist keine hundert Jahre her, dass Europa für viele Menschen vor allem Gewalt bedeutete. Mit dem Ersten Weltkrieg ging im November 1918 das erste industrielle Schlachten des zwanzigsten Jahrhunderts, seine „Urkatastrophe“, zu Ende. Sie sollte nicht die letzte bleiben.

Erst nach den Grauen des Zweiten Weltkriegs und dem Menschheitsverbrechen des Holocaust war es endlich möglich, ein Europa des Friedens aufzubauen.

Das „Friedensprojekt EU“ war das Thema von Andrea Bogner-Unden, Landtagsabgeordnete (B‘90/Grüne) für den Kreis Sigmaringen und ehemalige Kollegin für Sport, Gemeinschaftskunde und Seminarkurs an der Heimschule Kloster Wald. Am 30. November besuchte sie die Schule im Rahmen des „Tags der freien Schulen“ und hielt vor den Schülerinnen der 11. Klassen einen sehr interessanten und inspirierenden Vortrag.

Sie betonte die wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Erfolge der europäischen Einigung und wies auf die zentralen Werte (Kooperation, Pazifismus, Solidarität) und Zukunftschancen der EU hin. Gleichzeitig ging sie aber auch auf kritische Entwicklungen (z.B. Populismus) und Fragen der Schülerinnen (vor allem zum nahenden Brexit) kompetent ein.

Mit ihrem Vortrag und nicht zuletzt mit ihrem Lied zum Abschluss entwarf sie ein positives facettenreiches Bild des heutigen Europa, das uns bestimmt lange und gerne in Erinnerung bleibt.

Jürgen Huber

Die Schwäbische Zeitung war auch vor Ort und schrieb über den Vortrag. Lesen Sie den ausführlichen Artikel hier.

zurück
Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg