Menü
14.11.2014

Drei Schwestern stellen sich vor

In der Reihe "Über uns, Gott und die Welt"

Zum ersten Mal konnten wir am Freitagabend im Konventsaal nicht nur eine Referentin, sondern gleich drei auf einmal begrüßen. Die Schwestern Eva-Maria, Magdalena und Anna-Sophie Zeiser sind alle drei von der Unterstufe bis zu ihrem Abitur bzw. bis zu ihrer Gesellenprüfung in Wald gewesen. Und ihre jüngste Schwester, Constantia Zeiser, besucht im Moment die 11. Klasse und wohnt auch im Internat.
Die Urwälderinnen berichteten, dass sie sich in Wald immer sehr behütet gefühlt haben und sich nach wie vor sehr gerne an die Zeit im Internat und an der Schule erinnern. 

 Nach der Lehre strebten sie unterschiedliche berufliche Karrieren an, waren sich aber darin einig, dass ihnen der Doppelabschluss von Abitur und Lehre viele Vorteile gebracht hat. Die Älteste der Schwestern wurde Juristin und vertritt als Anwältin den bayerischen Staat in Schadensersatzklagen im zivilrechtlichen Bereich. Magdalena wurde Lehrerin und unterrichtet an einer musisch orientierten Grundschule in München.  Anna-Sophie studiert - im Anschluss an den Bachelor in Biologie - Agrarwissenschaften in Hohenheim und möchte dann in diesem Feld auch arbeiten.

 Für die jungen Zuhörerinnen war es interessant, an einem Abend gleich drei interessante Studiengänge und Berufsbilder vorgestellt zu bekommen. In den vielen anschließenden Fragen interessierten vor allem der Abi-Durchschnitt der Referentinnen und die Anforderunegn im Studium. Die Referentinnen ihrerseits betonten, dass es vor allem darauf ankomme ein Ziel zu haben und dieses dann konsequent zu verfolgen. 

Iris Johner

(Fotos: Iris Johner)

zurück
Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg