Menü
15.11.2014

Nacht der Lichter

Begegnung mit einem Bruder aus Taizé

Im Rahmen des Konstanzer Konzilsjubiläums hatten deutsche und Schweizer Christen zu einer Internationalen Nacht der Lichter und einem Treffen mit einem Bruder der Gemeinschaft von Taizé eingeladen.

Und auch aus Wald machte sich eine Gruppe von Schülerinnen auf den Weg, begleitet von Daniela Ehrenmann aus dem Internat, Sr. Walburg und Ulrich Schneider vom Gymnasium.

Um 15.00 Uhr hielt Frère Thimothée eine Bibeleinführung im Konstanzer Münster. Danach trafen sich alle Teilnehmer/innen in kleinen Gesprächsgruppen im Humboldt- und im Ellenrieder-Gymnasium. Es gab intensive Begegnungen ganz im Stil von Taizé.

Nach einem einfachen Abendessen konnte man auf dem Münsterplatz durch das Lichterlabyrinth gehen oder an einem meditativen Tanz teilnehmen..., oder auch ein wenig durch Konstanz bummeln, leider bei leichtem Regen.

Um 19.30 Uhr begann dann der Höhepunkt, das Taizé-Gebet im Münster, in dem die Konstanzer Taizé-Gruppe eine wunderbare Stimmung durch verschiedene Lichtinstallationen geschaffen hatte. 1200 Menschen waren da, und es war eine sehr dichte Gebetsatmosphäre, die alle beeindruckte. Lieder aus Taizé in verschiedenen Sprachen, kurze Gebete, die die (vor allem) jungen Teilnehmer/innen ansprachen, noch einmal ein kurzes Wort von Frère Thimothée...

Unsere Schülerinnen waren so bei der Sache, dass einige sogar den Abfahrtstermin beinahe verpasset hätten...

 

Ulrich Schneider

zurück
Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg