Menü
17.10.2014

Über uns, Gott und die Welt

Vortrag von Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann

Die Reihe  „Über uns, Gott und die Welt“  wurde am Freitagabend, 17.10.2014 von Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann im Konventsaal eröffnet. Die ehemalige Internatsschülerin berichtete in spannender und unterhaltender Weise über ihren Werdegang von der Walder Schülerin zur Oberbürgermeisterin der Stadt Düsseldorf und stellvertretenden FDP Bundesparteivorsitzenden.

Dabei erfreute sie  ihre jungen Zuhörinnen mit vielen spannenden Geschichten aus dem Internatsleben in der Zeit von 1969 bis 1975. 12-Bettzimmer waren selbstverständlich, um 20.00 Uhr wurde damals das Haus für alle zugeschlossen und samstags standen den Mädchen fünf Badewannen für das wöchentliche Baden zur Verfügung – Duschen: Fehlanzeige.  Fernsehen durften die Mittelstufenmädchen 2 Stunden in der Woche, am Samstagnachmittag, erstes oder zweites Programm. Zu welchen Streichen und phantasievollen Freizeitbeschäftigungen es bei diesem anregenden Umfeld  kam, konnte  Marie-Agnes Strack-Zimmermann den Mädchen sehr amüsant und anschaulich vermitteln.

Die dreifache Mutter und Oma, legte ihren jungen Zuhörerinnen vor allem eine  Botschaft ans Herz: dass sie als Mädchen und junge Frauen alles daran setzen sollen, jederzeit unabhängig zu sein, was bedeutet, sich jederzeit selbst ernähren zu können. Hier in Wald hätten sie dafür die idealen Voraussetzungen, weil es schon immer die Philosophie des Hauses war,  Mädchen zu eigenständigen,  selbst- und verantwortungsbewussten Frauen zu erziehen. Kloster Wald sei für seine hervorragende Schule - kombiniert mit der handwerklichen  Ausbildung - weit über die Grenzen hinaus bekannt.

Dorothea Mangold

Fotos: Iris Johner-Hug

zurück
Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg