Menü
06.05.2013

Spende für Rumänien

Großzügige Spende für das Kinderheim St. Nikolaus in Peciu Nou

Auf der Rückreise von einer Schützenwallfahrt, die sie nach Rom geführt hatte, machten drei mit vielen Orden dekorierte Schützen in Wald Station. Im Gepäck hatte Europa-Schützenkönig Mario Geißler einen Scheck über 3.600 Euro, den er Sr. Itta van Berkum für das Kinderheim St. Nikolaus im rumänischen Peciu Nou überreichte. Seit fünf Jahren unterstützt Geißlers historische Schützenvereinigung dieses Kinderheim. Aber erst jetzt begegnete er Sr. Itta, der Mitbegründerin von St. Nikolaus, persönlich. Strahlend dankte die Ordensschwester Mario Geißler und seinen Begleitern, dem Diözesan-SchützenkönigUwe Walkenbach und dem Adjutanten des Europakönigs, Rolf Völz. Sr. Itta dachte sofort an die „verlassenen“ Kinder, denen solche Spenden ein Überleben in Würde ermöglichen. Sie erzählte von den Massenbetreuungsanstalten, die sie 1993 bei ihrem ersten Besuch in Temesvar kennengelernt hatte. „Da stand Bettchen an Bettchen. Es herrschte ein unbeschreibliches Kinderelend. Und was ich am schlimmsten fand: Es war so still. Kein Kind weinte. Kein Kind lachte.“ Diese Eindrücke hatten sie nicht mehr losgelassen, sodass sie ein Jahr später nach Rumänien zurückkehrte, um beim Aufbau eines Kinderheims in freier Trägerschaft mitzuhelfen, das Modellcharakter haben sollte.

Im September 2014 wird das Kinderheim St. Nikolaus 20-jähriges Jubiläum feiern. Dieses Sozialzentrum betreut inzwischen auch Senioren, denn wie Sr. Itta erläuterte: „An der zunehmenden Not dieser Menschen im Umfeld unserer Kinderhäuser konnten wir nicht vorbeisehen. So richteten wir letztes Jahr einen Mittagstisch für 35 dieser Armen ein. Es hat mich sehr bewegt zu erleben, wie liebevoll unsere Mitarbeiter diese Ärmsten umsorgen.“ Als Sr. Itta vor einigen Wochen in Rumänien war, lernte sie fünf Neuzugänge kennen. Es waren jüngere Kinder mit sehr negativen frühkindlichen Erfahrungen. Alle waren sie lange von ihren Eltern misshandelt worden. Im Kinderheim bekommen sie liebevolle Zuwendung, Verlässlichkeit, eine Chance für ihre Zukunft.


Judith Hermann

zurück
Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg