Außenansicht mit See – Kloster Wald – Gymnasium – Intenat – Lehrwerkstätten
Menü
16.06.2018

„Nur ´ne Handvoll Tausender“

Theater-AG der Mittelstufe präsentiert ein Stück von Lothar Krauth

Mit der lustigen Kriminalkomödie „Nur ´ne Handvoll Tausender" unterhielt die Theater-AG der Mittelstufe am Samstag, 16.06.2018 das Walder Schultheater-Publikum, das sich bei der Aufführung köstlich amüsierte.

Es geht in diesem Stück um drei schrullige Schwestern, die unvermutet und nicht ganz rechtens zu viel Geld im Haus haben.

Die Langeweile im Leben der drei Schwestern ist kaum noch zu überbieten, als plötzlich zwei vermummte Banditen nach einem Überfall durchs Haus stürmen und einen Sack voller Geld liegen lassen. Die drei beschließen – zunächst nicht einstimmig, dann aber immer bestimmter - das Geld zu behalten.

Der Versuch jedoch, das Diebesgut vor der braven Haushälterin zu verbergen und die Angst vor einer möglichen Rückkehr der Banditen führen zu komischen Verwicklungen. Die Schwestern „bewaffnen" sich auf ungeschickte Art und Weise und benehmen sich derart seltsam, dass die Haushälterin die Nervenheilanstalt alarmiert. Eine selbstbewusste Küchenhilfe greift ins Geschehen ein und verhilft den dreien dazu, sich von den aufgetauchten Krankenschwestern wieder zu befreien. Allerdings müssen sie tief in die eigene Tasche greifen. Denn den Geldsack haben sich die Banditen selbstredend zurückgeholt. Und am Ende stehen die drei „mutigen" und vermeintlich „reichen" Schwestern nicht nur ärmer da als zuvor, sondern provozieren auch noch die Schadenfreude des Publikums. „Ehrlich währt am längsten" – eine Erkenntnis, die durchaus aus dem Stück zu ziehen ist.

Es spielten:

Aurelia Heihoff: Gisela
Yolande Andrae: Brunhilde
Helene von und zu Frankenstein: Alice
Luna Brand: Adele, die Haushälterin
Caecilia von Arco-Zinneberg: Nina, eine Krankenschwester
Jolan Omen-Welke: 1. Bandit
Elena Janicke: 2. Bandit
Saskia Barthel: Chauffeur
Julia Lang: Monika, eine Krankenschwester
Theresa Jobe: Charlotte, die neue Haushälterin
Luna Hensler: Paula, die Heimleiterin
Susanne Bolz: Olga, eine Krankenschwester

Regie: Sibylle Becker
Kostüme und Organisation: Camilla Harmer
Technik: Benigna Jerusalem
Suffleuse: Paula Atzinger
Requisite: Viktora Strassmann
Technik: Katja Makaric
Kostüme: Mia-Roísín Kelly Konrad

Margaretha Bucher-Schneider

zurück
Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg