Menü
06.12.2016

Nikolausfeier im Internat

„Feed back" zu geben ist modern. Lob und Tadel auszusprechen war allerdings schon seit jeher die Aufgabe des Nikolaus. Deshalb kam er am 6. Dezember mitsamt seinem Knecht Ruprecht zu der Nikolausfeier für die internen Schülerinnen, um ihnen sowohl Lob als auch Tadel in Form eines „Feed back" zu geben.

Der Jenner war voll besetzt, als die beiden in beeindruckendem Outfit auftraten und in einer eineinhalbstündigen Rede den Schülerinnen aus dem Internat sowohl ihre positiven als auch einige verbesserungswürdige Seiten vor Augen führten. In teilweise gereimten Sätzen bekamen die Schülerinnen zu hören, was sie im vergangenen Jahr an Streichen gespielt oder an guten Taten gezeigt hatten. Der Knecht Ruprecht war dabei äußerst aktiv bei der Sache, sei es beim Verteilen von Geschenken und Süßigkeiten als auch beim Drohen oder sogar leichtem „Tätscheln" mit der Rute.

Spaß hatten alle bei diesem traditionellen Brauch, und das „Feed back" hat sicher seine Wirkung nicht verfehlt. Das Lob überwog bei weitem den Tadel, und so gingen alle anschließend frohen Mutes gemeinsam zum Nikolausbuffet in die Mensa.

Margaretha Bucher-Schneider

zurück
Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg