Menü
09.07.2016

Dornröschen

Bühnenmärchen als Musical

Die Theater-AG der Unterstufe präsentierte am Samstag, 09.07. das klassische Märchen in einer Bühnenfassung von Gernot Bischoff als Musical. Regie führte Sibylle Becker-Göschel.

Die „Waldlerchen“ begleiteten mit den Kompositionen von Martin Herr das Theaterstück musikalisch, instrumental unterstützt wurde der Chor von der Schulband und dem Unterstufen-Orchester „Talentspirale“ unter der Leitung von Susanne Pantel.

Die drei verschiedenen Zeitebenen des Märchens werden in dieser schönen und kindgerechten Version des Stücks von einer Erzählerfigur, der 120 Jahre alten Schildkröte Anton, überbrückt. Sie war in jeder Episode schon anwesend und erzählt dem Raben Kolk die Vorgeschichte von dem bösen Fluch der Spinnenfee Kaltengrau und vom 15. Geburtstag Dornröschens, an dem sie mit dem ganzen Hofstaat in den 100-jährigen Schlaf fiel. Gemeinsam mit dem Prinzen Heinrich und der guten Fee Bleibtreu kämpfen sie gegen das Böse und für die Erlösung Dornröschens. Natürlich siegt das Gute, wie es sich für ein Märchen gehört, und das „Happy End“ wird als Hochzeit gefeiert.

Für die vielen Besucher zauberten die Schülerinnen eine spannende und unterhaltsame Vorstellung auf die Bühne. Das eindrucksvolle Bühnenbild, die schönen und liebevoll zusammengestellten Kostüme, die lustigen Texte und vor allem das „Rosenballett“ verzauberten das Publikum.

Durch die musikalische Ergänzung wurde das Stück zu einem gelungenen Gemeinschaftsprojekt von „Musik und Theater“. Die Schulleiterin Anita Haas dankte allen Beteiligten und lud schon jetzt zur Vorstellung im nächsten Jahr ein.

Es spielten in der Theater-AG:

Melina Gassner (Dornröschen), Luca Schauer (Schildkröte Anton), Alina Reichel (Rabe Kolk), Laura Fritz (böse Fee Kaltengrau), Olivia Waldmann (Wirt Weinschlauch, Küchenmeister Labskaus), Anna Brand (König Gustav und Tänzerin), Luna Brand (Königin Adele und Tänzerin), Saskia Barthel (Prinz Heinrich), Fabienne Kosiedowski (Prinz Adalbert und Magd Elvira), Theresa Jobe (Haushofmeister Bogumir), Annabelle Lindenmayer (Hofdame Malwine und Tänzerin), Maren Hahnemann (Burghauptmann Brausekopf), Charlotte Fanslau (Spindelahnder Zottelig und Tänzerin), Alina von Wolff (Wachmann Stubbel), Luzia Bär (Küchenjunge Pim und Fee Edeltraut), Kim Skonieczny (Frosch Kugelbauch), Martha Heim (Fee Malvenblüte und Tänzerin), Theresa Hipp (Fee Bleibtreu), Liane Rückerl (Souffleuse).


Im Orchester „Talentspirale“ spielten:

Annika Andresen, Fabienne Scherer, Natalie Rau, Mathilda Komp, Carola Kaut, Lucia Ehrenmann, Lena Kreutner, Luna Hensler, Maren Johner, Magdalena Schmucker, Annsophie Peuker, Mia Neff, Carolin Kuchelmeister, Ina Hafner


In der Schulband spielten:

Julia Laubenberger, Fabienne Bilgram, Madita Brodmann, Linda Hilzenbecher, Marie Truchseß, Ronja Kern, Bryndis Kern, Linda Laupheimer, Merleen Anders, Theresa Fleig, Lucienne-Viola Wessner, Alexa Harzbäcker, Fabia Hirschle, Thérèse Aßheuer


Licht und Ton: Pauline Hoheisel und Charlotte Felsheim

 

Margaretha Bucher-Schneider

zurück
Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg