Menü
27.10.2012

Hohe Auszeichnung für Gesellinnen

Beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks wurde Holzbildhauerin Julia Buntzel aus Überlingen Landessiegerin. Auch Clara Mühlherr aus Wald wurde Landessiegerin, und zwar im Bereich Maßschneiderei (mit Schwerpunkt Damenschneiderei). Auf Kammerebene landete Katja Stadler, die ebenfalls aus Wald stammt, auf dem zweiten Platz hinter Clara Mühlherr. Beim Landeswettbewerb belegte Holzbildhauerin Gabriela Götz aus Uhldingen-Mühlhofen den zweiten Platz.

In Zusammenhang mit dem Leistungswettbewerb wurde der Zusatzwettbewerb „Die gute Form im Handwerk – Handwerker gestalten“ durchgeführt. Auch hierbei schnitten ehemalige Lehrlinge der Heimschule Kloster Wald hervorragend ab: Maßschneiderin Clara Mühlherr belegte auch hier den ersten Platz in ihrem Bereich. Bei den Holzbildhauern wurde Gabriela Götz Beste. Dieser Zusatzwettbewerb zielt darauf ab, eigene schöpferische Ideen und gestalterische Aspekte verstärkt in die Ausbildung zu integrieren. Außerdem soll er auf die Bedeutung von Gestaltung und Formgebung aufmerksam machen.

Die Preisträgerinnen wurden am 27. Oktober in Stuttgart geehrt. Beim Festakt wies Joachim Möhrle, der Präsident der Handwerkskammer Reutlingen, auf die Karrierechancen von leistungsbereiten Mitarbeitern hin. Gute Ausbildungsergebnisse seien vor allem ein Zeichen für gute Ausbildungsbetriebe. Daher dürfen Holzbildhauermeister Thomas Diermann und Schneidermeisterin Martina Kast stolz auf sich sein: Die beiden Landessiegerinnen Julia Buntzel und Clara Mühlherr waren in der Endphase ihrer Ausbildung von ihnen betreut worden.

zurück
Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg