Menü
16.01.2015

Über uns, Gott und die Welt

Eine Begegnung mit Renata von Gottberg

Renata von Gottberg verbrachte ihre Kindheit in Namibia, wo ihr Vater als evangelischer Pastor die deutsche evangelische Gemeinde leitete. Der Beruf ihres Vaters führte sie dann noch an weitere Orte, so dass sie insgesamt auf sechs verschiedenen Schulen war, unter anderem auf der Heimschule Kloster Wald, wo auch einige ihrer Cousinen Schule und Internat besuchten.

Nach dem Schulabschluss, den sie in England absolvierte, machte sie in Hamburg eine Lehre zur Speditionsfachfrau ,und nach einer Zeit der beruflichen Tätigkeit studierte sie evangelische Theologie und Englisch auf Lehramt. Ein Stipendium ermöglichte es ihr nach diesem Studienabschluss, in Südafrika als „Botschafterin des Friedens“ zu wirken und parallel dazu den Masterabschluss in Englisch zu erwerben. Heute arbeitet sie bei der EF-Academy in Düsseldorf, einer Organisation, die Sprach- und Studienaufenthalte vor allem im englischsprachigen Raum vermittelt und auf internationale Studienabschlüsse vorbereitet.

Renata von Gottberg erzählte in einer sehr persönlichen und herzlichen Weise von Ihrem Werdegang. Besonders eindrücklich war für die Mädchen ihre - von einem persönlichen Glauben getragene – Sicherheit, dass sie und jeder Mensch eine Aufgabe in dieser Welt zu erfüllen habe. Sie motivierte die Mädchen dazu, an ihren Stärken zu arbeiten und ihnen zu trauen, aber auch die Zeit hier in Wald als eine Zeit der Unbeschwertheit zu genießen.

Dorothea Mangold

zurück
Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg